Sie ist da: Die neue ICB 4.0!

Wir liefern Ihnen Zahlen, Daten und Fakten

Jetzt ist sie da - die neue International Competence Baseline, kurz ICB 4.0 der GPM/IPMA. Auf diesem internationalen Kompetenzstandard baut die jetzt 5-stufige Zertifizierung der GPM auf.

Neu ist die Ausrichtung nach den drei großen Kompetenzbereichen, die wiederum aus 29 Elementen bestehen:

  • „Perspective“ (kontextbezogene Kompetenzen)
  • „People“ (persönliche und soziale Kompetenzen)
  • „Practice“ (methodische und technische Kompetenzen)

Alle angebotenen Level behandeln diese Kompetenzbereiche in unterschiedlicher Tiefe und bauen Ihr Wissen strukturiert auf. Detaillierte Beschreibungen der einzelnen Qualifizierungen finden Sie unter unseren Trainings. Gerne berät Sie Torsten Graßmeier als Autorisierter Trainings Partner (ATP) persönlich, welche Trainings für Sie und Ihr Unternehmen optimal sind.

Termine für ICB 4.0-Qualifizierungen

Schon heute können Sie eine Qualifizierung nach den Standards der ICB 4.0 buchen. Wir haben entsprechende Trainings aufgesetzt.

Bitte berücksichtigen Sie, dass sich die einzelnen Level nach der ICB 4.0 im Umfang und in den Bestandteilen der Zertifizierung von denen der ICB 3.0 unterscheiden. Die Details zu den einzelnen Modulen finden Sie in den Lehrgangsbeschreibungen der jeweiligen Level.

Upgrade-Möglichkeiten von ICB 3.0 auf ICB 4.0 sind bis 30.06.2019 möglich.
Neu: Auch das Basiszertifikat wird jetzt zur Höherzertifizierung auf Level D angerechnet.

Was ist neu?

Wir haben die wichtigsten Änderungen für Sie zusammengefasst. Die konkreten Inhalte finden Sie in unserem Trainingsbereich.

  • Der "Mensch" rückt in den Vordergrund: Themen wie Kultur, Werte, Persönlichkeit und Kommunikation.
  • Agilität und hybride Ansätze sind inkludiert.
  • Die Basis-Qualifizierung ist ein fester Bestandteil des Karrierepfades.
  • Level D wurde verschlankt und richtet sich an Teilnehmer, die keine / wenig Erfahrung im Projekt haben.
    Die Zertifizierung in zwei Varianten möglich: Mit oder ohne Report. Die Kompensation findet über die schriftliche Prüfung statt.
  • Level C gilt als Standard-Zertifikat für Projektleiter. Die Inhalte sind deutlich erweitert.
  • Level B und A wurde individualisiert und inhaltlich spezifischer auf den Zertifikanten abgestimmt.
  • Level A ist für Projektleiter hoch-komplexer Projekte (Programm- und Portfolio-Dimensionen). Die Ausprägungen richten sich nach dem Umfeld des Zertifikanten.
  • Die Prüfungsinhalte wurden optimiert, vor allem Höherzertifizierungen sind einfacher zu erlangen.
  • Die unterschiedlichen Studienarbeiten je Level sind auf einen Report mit ca. 25 Seiten konsolidiert.

Gut zu wissen: Bei allen Leveln besteht die Möglichkeit der Anerkennung von bereits vorhandenen Zertifizierungen. Zudem gibt es für das Upgrade von ICB 3.0 auf ICB 4.0 für die Dauer von einem Jahr Sonderkonditionen.

Achtung: Am 01. Juli 2018 werden die Assessments auf die ICB 4.0 umgestellt. Zu diesem Zeitpunkt noch laufende Trainings nach ICB 3.0 können noch bis 30.06.2019 abgeschlossen werden. Sie haben ein Jahr Gelegenheit, sich zu entscheiden, nach welchem Standard Sie sich zertifizieren lassen. Beide Varianten bieten Vorteile.

Sind Sie bereits Inhaber eines Basis- oder Level D-Zertifikats? Dann schlagen Sie jetzt zu!

Ein Jahr lang können Sie auf ein höheres Level gleich nach der neuen ICB 4.0 upgraden - und das zu Sonderkonditionen:

  • Qualifizierung vom Basis-Zertifikat (ICB 3.0) auf Level D (ICB 4.0) für 2.505 € zuzüglich ges. MwSt.*
  • Qualifizierung von Level D (ICB 3.0) auf Level C (ICB 4.0) ebenfalls für 2.505 € zuzüglich ges. MwSt.*

* Die Gebühren für die Zertifizierung werden direkt im Anschluss an die Prüfung von der PM ZERT in Rechnung gestellt.

Wir möchten Ihnen relevante und interessante Inhalte auf unserer Website anbieten. Deshalb arbeiten wir mit Cookies. Mehr Informationen
Verstanden!